kirchenkonzert-2018Kirchenkonzert der Bürgerkapelle Untermais
Samstag, 17. November um 18Uhr in Meran, Pfarrkirche St. Vigil


Bereits zum vierten Mal veranstaltet heuer die Bürgerkapelle ihr Kirchenkonzert zur Feier der heiligen Cäcilia. In der Pfarrkirche von Untermais wird allen Liebhabern der ausdrucksstarken Musik wieder hochwertige und eigens arrangierte Kirchenmusik für das Blasorchester geboten.
Kapellmeister Markus Müller hat sich auch dieses Jahr stimmige Werke voller musikalischer Höhepunkte ausgesucht, allen voran die beeindruckende Komposition „A Choral for a Solemn Occasion“ von Marc van Delft. Die Moderation durch das Konzert erfolgt wiederum von Pater Cyrill Greiter. Obmann Florian Rainer lädt zusammen mit den Musikanten der Bürgerkapelle herzlich zum Konzertbesuch ein, der Eintritt ist frei.

jk-2018-k1600__dsc7592 jk-2018-k1600__dsc7593 jk-2018-k1600__dsc7603 jk-2018-k1600__dsc7629 jk-2018-k1600__dsc7665 jk-2018-k1600__dsc7698 jk-2018-k1600_dsc_0543 jk-2018-k1600_dsc_0571 jk-2018-k1600_dsc_0572 jk-2018-k1600_dsc_0607 jk-2018-k1600_dsc_0621 jk-2018-k1600_dsc_0653 jk-2018-k1600_dsc_0656 jk-2018-k1600_dsc_0684 jk-2018-k1600_dsc_0704 jk-2018-k1600_dsc_0743 jk-2018-k1600_dsc_0745 jk-2018-k1600_dsc_0776 jk-2018-k1600_dsc_0803 jk-2018-k1600_dsc_0835 jk-2018-k1600__dsc7703 jk-2018-k1600__dsc7704 jk-2018-k1600_dsc_0666 jk-2018-k1600_dsc_0683

Wir laden herzlichst, am Sonntag 18. März um 19 Uhr im Kursaal von Meran, zum Josefi-Konzert 2018 ein.

josefikonzert-2018Als besonderen musikalischen Höhepunkt hat sich Kapellmeister Markus Müller dieses Jahr die viersätzige Symphonie „Don Quixote“ ausgesucht. Zusammen mit einem Kunstprojekt der Grundschule Karl Erckert wurden passend dazu von den Schülern Bilder gemalt, die während dem Konzert gezeigt werden.Konzertsprecher ist auch dieses Jahr wieder Moderator Patrick Rina.

Die UntermaiserTraditionskapelle beginnt ihr Frühjahrskonzert mit einer Festfanfare, der „Fanfare Legend One“ von Eiji Suzuki. Eindrucksvoll beginnt das Werk mit einem markanten Eröffnungsmotiv, und steigert sich in verschiedenen Variationen und abgeleiteten Themen hin zu einem imposanten Finale.

Im Anschluss widmet sich die Bürgerkapelle ihrem diesjährigen musikalischen Höhepunkt, den vier Sätzen der Symphonie „Don Quixote“ von Robert W. Smith. Basierend auf dem gleichnamigen Romanerzählt sie Teile der Geschichte von Alonso Quixano, einem kleinen Landadligen, den die übermäßige Lektüre von Ritterromanen soweit der Realität entrückt hat, dass er beginnt die Märchen für wahr zu halten. Er nennt sich von nun an Don Quixoteund stürzt sich todesmutig in allerlei Abenteuer und Gefahren.Der erste Satz „Die Suche“ greift die Erzählung musikalisch auf und zeigt wie aus dem einfachen Landadligen der Ritter Don Quixote wird, der sich seiner neuen Berufung widmet, den Hilflosen mit Lanze und Schwert zur Seite zu stehen und das Böse zu jagen. Der zweite Satz, „Dulcinea“ beschreibt ein Mädchen das Don Quixote zur Gebieterin seines Herzens erwählt obwohl er sie seit seiner Jugend nicht mehr gesehen hat. In seiner Verrücktheit erkennt er allerdings nicht dass sie eigentlich nur ein einfaches Bauernmädchen ist.Der dritte Satz „Sancho und die Windmühlen“ ist von den zahlreichen Kämpfen Don Quixotes inspiriert, die meistens aber damit enden dass der Ritter auf spektakuläre Weise von seinem Pferd fällt. Sancho Panza ist der anvertraute Knappe, auf einem Esel begleitet er seinen Herrn bei den Abenteuern. Dazu gehört auch der Kampf gegen Windmühlen die Don Quixote irrtümlich für Riesen hält.
Im letzten Satz „Die Erleuchtung“ beschreibt der Komponist schließlich die Rückkehr Don Quixotes zu seinem Heimatort, an dem der Ritterschlussendlicherkrankt und erst kurz vor seinem Tod zur Einsicht über seine Verrücktheit gelangt.

Eine ganz besondere Note verleiht diesem Werk die Präsentation von Bildern welche im Rahmen eines Kunstprojektes von Schülern der Grundschule Karl Erckert gemalt wurden und während dem Konzert auf eine Leinwand projiziert werden. Konzertmoderator Patrick Rina wird zusammen mit den Kindern auch die Geschichte von Don Quixote nacherzählen.

Nach der Pause geht es weiter mit „Südkultur“ vom Südtiroler Komponisten Armin Kofler. Das Werk isteine Mischung aus Fanfare und symphonischen Marsch, als Besonderheit werden dazu immer wieder klassische Elemente eingeflochten. Mit „Pique Dame“ von Franz von Suppè widmet sich die Bürgerkapelle einer klassischen Ouvertüre aus der Zeit der Wiener Operette. Im feinfühligen Arrangement erklingt die Ouvertüre in der Fassung für symphonisches Blasorchester bemerkenswert frisch und mitreißend.

„Century Variants“ von David R. Gillingham ist ein anspruchsvolles Unterhaltungswerk, das sich in seinem Aufbau den unterschiedlichen Registern des Blasorchesters widmet. Auf die Einleitung und das Thema folgen nacheinanderVariationen für das Schlagzeug und die verschiedenen Register der Blaskapelle. DieAbschlussvariation führt im Tutti hin zu einem grandiosen Finale.

Damit beschließen die Musikanten der Bürgerkapelle Untermais zusammen mit ihrem Obmann Florian Rainer das Konzert und wünschenallen Zuhörerngute Unterhaltung.

Kartenvorverkauf: Mi 14.03.2018 von 09:00-12:00 Uhr und Fr 16.03.2018 von 15:00-18:00 Uhr im Kimm Vereinshaus in Untermais Tel. 0473 491500

Für das Neue
viel Glück und Freude
wünscht die
Bürgerkapelle Untermais

bku-neujahr-2018-01


bku-neujahr-2018-02

Wir laden herzlichst, am Sonntag 19. März um 19 Uhr im Kursaal von Meran, zum Josefi-Konzert 2017 ein.


josefi-konzert-2017

Der Kartenvorverkauf findet wie immer im KiMM

am Mittwoch, 15. März von 09:00 – 12:00 Uhr
und am Freitag, 17. März von 15:00 – 18:00 Uhr

statt. Alternativ können Karten auch via E-Mail unter info@bku.it oder telefonisch unter 0473 491 500 reserviert werden!

Ältere Beiträge »